zurück zur Homepage

Beratungsstellen finden

Anerkannte Beratungsstellen zum Thema Sexualität, Partnerschaft und Verhütung finden Sie im Telefonbuch unter den Namen der Träger, die in den meisten größeren Städten existieren. Die Beratung ist meistens kostenlos.

Die bekanntesten Träger von Beratungsstellen sind:
Arbeiterwohlfahrt
Caritas
Der Paritätische Wohlfahrtsverband
Diakonisches Werk
Deutsches Rotes Kreuz
donum vitae
PRO FAMILIA
Sozialdienst katholischer Frauen

Auch die Gesundheitsämter vor Ort bieten häufig Beratung zum Thema Verhütung an. Zusätzlich gibt es in den meisten größeren Städten in Deutschland noch weitere Beratungsstellen, die regional unterschiedlich sind. Um herauszufinden, wo die nächste in der Nähe Ihres Wohnortes zu finden ist, können Sie auch bei einer der überregionalen Adressen (dem Dach- oder Bundesverband) der obengenannten Träger nachfragen. Weil wir hier nicht alle Adressen aufführen können, nennen wir einige Stichworte, unter denen Sie im Telefonbuch nachsehen können:

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
Beratungsstelle für Mädchen und Frauen
Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Frauenberatung
Frauennotruf
Frauenzentrum
Familienplanungszentrum
Feministisches....
Frauen helfen Frauen
Frauengesundheitszentrum
Jugendberatung
Jugendamt
Jugend...
Kinderschutzbund
Kinder- und Jugendtelefon
Mädchengesundheitsladen, Mädchenzentrum, Mädchenhaus, Mädchencafé
Schwangerschaftsberatung
Schwangerschaftskonfliktberatung
Sexualberatung
Telefonseelsorge


© Top -Fit-Gesund UG, Berlin, 1992-2018 – ImpressumDatenschutzerklärung

Alle Angaben zur Notfall-Verhütung mit der ‚Pille danach’, der ‚Spirale danach’ oder dafür ‚geeigneten normalen Pillen’ beruhen auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Achtung: Keine Notfall-Verhütungsmethode ist 100prozentig sicher! Bitte wenden Sie sich deshalb nach Möglichkeit immer an Ärztinnen / Ärzte (für Frauenheilkunde) in einer Praxis, Klinik oder einer Beratungsstelle.